Arbeitseinsatz Nr. 1 – Jetzt wird geräumt

Ein erfolgreicher erster Arbeitseinsatz wurde am Samstag den 25.03.2017 bei schönstem Wetter gestartet. Die Anlage wurde aus dem Winterschlaf geholt um auch 2017 die Plätze wieder in einem super Zustand zu haben wie auch eine schöne Umgebung zu schaffen, die Clubmitglieder wie auch Gäste zum verweilen einlädt. Lieben dank an alle Helfer und wir freuen uns auf den nächsten Arbeitseinsatz mit Euch 🙂

  

  

   

 

JHV 2017

Kurzer Rückblick auf die Jahreshauptversammlung des

TC Michelstadt am 10.03.2017

Denise Kirschner eröffnet die diesjährige JHV um 19.30 Uhr mit der Feststellung, dass die Versammlung mit 51 Mitgliedern beschlussfähig ist. Ein Herzlicher Gruß ging natürlich an die Ehrenmitglieder des TCM. Denise Kirschner bedankte sich zudem bei Ihren Vorstandskollegen für die tolle Arbeit im letzten Jahr. Hier ergriff Helmut Oestreich das Wort als Sportwart und dankte Denise Kirschner für Ihr Engagement und die vielen tollen und neuen Ideen die sie immer wieder einbringt und umsetzt. Man merkt einfach, dass sie mit Herzblut dabei ist. Denise Kirschner fuhr mit Ihrem Rückblick auf 2016 wie natürlich auch der Vorschau auf das Jahr 2017 fort.

Beginnend mit den Arbeitseinsätzen 2016, bei denen sehr viel geschafft werden konnte, in Sachen Ordnung und Grünschnitt auf der Anlage. Leider muss in diesem Zuge auch das Ausscheiden des Platzwartes zum 31.12.2016 bekannt gegeben werden. Aber gleichzeitig kann berichtet werden, dass zum 1.4.2017 ein neuer Platzwart angestellt werden konnte. Somit ist auch für 2017 gewährleistet, dass die Plätze wieder in einem super Zustand bespielt werden können und die Anlage in einem guten Zustand sein wird, was sehr erfreulich ist.

Mit großer Zustimmung der Mitglieder ist der Wechsel zur Firma Nohe bzgl. der Platzsanierung als sehr gute Entscheidung empfunden worden. Die Plätze waren die ganze Saison in einem super Zustand. Aus diesem Grund wurde hier auch die Firma Nohe für die nächsten Jahre gebucht.

Zum Tag der offenen Tür gibt es leider nicht viel zu berichten, da dieser sprichwörtlich ins Wasser gefallen ist. Was hingegen im letzten Jahr super angenommen wurde, war das Anfänger- und Wiedereinsteigertraining. Durch diese Maßnahmen ist es gelungen, 10 neue Mitglieder zu akquirieren. Denise Kirschner bittet auch nochmal alle Mitglieder um ihr ehrenamtliches Engagement in jeglicher Form. Das Sommerfest ist trotz der sehr heißen Temperaturen sehr gut gelaufen. Begleitet von einem U8-Turnier und natürlich der Leckereien von Maria und Berthold Ebert.
Dafür auch nochmal vielen Dank an die beiden.

Danke auch an die Herrenmannschaft, die ehrenamtlich unsere Terrasse neu gebaut haben und der Hecke an Platz sieben zu Leibe gerückt sind.

Auch erwähnenswert ist der erstmals stattfindende Hopman-Cup über die Wintersaison. Dieser war für 6-7 Mixed Paarungen gedacht. Weit gefehlt, es haben sich insgesamt 14 Mixed-Paarungen für den Hopman-Cup angemeldet und spielen seit Oktober jeden Sonntag in der vereinseigenen Halle. Was natürlich am erfreulichsten ist, dass hier Paarungen teilnehmen, die auf eine lange Mitgliedschaft zurückblicken so wie auch einige Neumitglieder mit Spaß dabei sind.

Für 2017 steht natürlich die Mitgliedergewinnung ganz oben auf der Agenda. Hierfür steht wieder ein großes Programm auf dem Plan. Auch der Anlagenzustand ist ein wesentlicher Bestandteil, hier werden bereits im März die ersten Maßnahmen durchgeführt. Ebenfalls soll der Eingangsbereich einladender und „wohnlicher“ gestaltet werden. Hierfür liegen schon Ideen vor, welche vor Saisonbeginn umgesetzt werden. Es ist noch viel zu tun vor Saisonbeginn, bei dem alle Mitglieder zum Helfen eingeladen sind.

Erfreulich ist auch, dass die Jugendkreismeisterschaften über Christi Himmelfahrt auf unserer Anlage ausgetragen werden. Hier bittet Denise Kirschner um Verständnis, falls es zu Einschränkungen im Spielbetrieb kommt.

Denise Kirschner bedankt sich nochmal für das ihr entgegengebrachte Vertrauen mit den Worten:

„Wir haben im letzten Jahr viel geschafft und noch viel mehr vor!“

Sascha Müller beginnt mit der Vorstellung des Sportberichtes. Anders als in den Jahren zuvor gab er keinen Rückblick sondern eine Vorschau auf 2017. Der Rückblick lag in diesem Jahr bereits den Einladungen bei.

Erfreulich erwähnte er, dass in diesem Jahr 11 Mannschaften gemeldet werden konnten und hier nur eine MSG dabei ist. Alle anderen Mannschaften sind vereinseigen. Sascha stellte die Mannschaften kurz vor und erwähnte hier auch nochmal die Aufstiege, Abstiege und die Klassenerhalte. Des Weiteren erwähnte er, dass die Turniere in 2016 sehr gut angenommen wurden. Sogar so gut, dass ein Turnier innerhalb von ein paar Wochen nochmals veranstaltet wurde. Ein paar Termine für Turniere stehen bereits fest. Hier freuen sich die Sportwarte aber auch auf Anregungen der Mitglieder für noch weitere Turniere. Ebenfalls erwähnte er die Clubmeisterschaften die in diesem Jahr stattfinden sollen. Mit der Bitte, sich in die Listen einzutragen, welche auf den Tischen liegen. Auch Helmut Oestreich ist mit der vergangenen Saison sehr zufrieden und freut sich auf die neue Saison.

Walter Wassipaul stellte als Jugendwart ebenfalls den Ausblick für 2017 vor. Auch hier ist der Rückblick bereits mit der Einladung versendet worden. Wie auch im Erwachsenen Bereich ist es sehr erfreulich, dass sogar alle gemeldeten Mannschaften dieses Jahr ohne ein MSG auskommen. Ebenfalls wurde hier ein Ausblick auf die geplanten Aktivitäten im Jugendbereich gegeben, welche schon 2016 sehr gut angenommen wurden. Kay Kirschner, als zweiter Jugendwart ist mit der Arbeit und den Erfolgen im Jugendbereich sehr zufrieden.

Durch Margit Kohl wurde die Zahlen des Vereins für das Jahr 2016 vorgestellt. Da dies ein eher trockener Teil ist gibt es hier eigentlich nur zur erwähnen, dass die Abzahlung des Kredites der Halle Planmäßig läuft und für 2016 keine neue Schulden gebildet wurden. Hier hatten auch die Kassenprüfer Helmut Nowak und Christine Weyrich keine Einwände und baten um die Entlastung des Vorstandes welche Einstimmig bestätigt wurde.

Denise Kirschner dankt allen für die Vorstellung Ihrer Berichte und den Kassenprüfern für Ihre Arbeit. Als Interimspräsident wurde Wolfgang Paar vorgeschlagen, welcher nun die Versammlung leitet. Als Wahl zur ersten Vorsitzenden stellte sich Denise Kirschner wieder bereit. Denise Kirschner wird einstimmig gewählt, dankt Wolfgang Paar und leitet die Versammlung wieder in die Neuwahlen des Vorstands. Leider verließen vier Mitglieder den Vorstand, (Esther Hörr, Margit Kohl, Valentin Rebscher und Nathan Hamm) diese Posten mussten neu besetzt werden. Zum einen der Posten des 2. Vorsitzenden, des Kassenwartes und der des Jugendbeisitzers wurden neu gewählt. Hier konnten mit Robert Kaufmann (2. Vorsitzender), Dominik Bischof(Kassenwart), der von Sascha Müller in seiner Arbeit unterstützt wird, sowie Fritz Vogel (Jugendbeisitzer) kompetente und ehrgeizige Nachfolger in den Vorstand gewählt werden. Die restlichen Vorstandsposten bleiben weiterhin wie im Vorjahr besetzt mit Denise Kirschner als erste Vorsitzende, Yvonne Sauer als Schriftführerin, Timo Müller und Helmut Oestreich als Sportwarte, Walter Wassipaul und Kay Kirschner als Jugendwarte, Sonja Häger als Jugendbeisitzer.

Nach den Wahlen bittet Denise Kirschner, Dominik Bischoff direkt in seinem neuen Amt die Vorstellung der geplanten Kosten für 2017 zu übernehmen. Das Budget für den Posten Instandsetzung ist für 2017 deutlich höher geplant als noch im vergangen Jahr. Hierzu gab es von der Versammlung keine weiteren Fragen.

Denise Kirschner fragte noch mal in die Versammlung, ob es noch Rückfragen gibt. Hier wurde von einem Mitglied um genauere Angaben zum Platzwart gebeten, welche Denise Kirschner an die Versammlung weitergab. Ebenfalls wies Denise Kirschner nochmal auf die Mappen welche auf den Tischen liegen hin und schloss die Versammlung um 21.40 Uhr.